Dr. med. Roman Fischer

Schwerpunkte

  • Krisenintervention und fokussierte Therapie
  • Analytische Psychotherapie (C. G. Jung), Gesprächspsychotherapie (C. Rogers) und anthroposophische Psychotherapie
  • Sozialpsychiatrie bei chronisch psychischer Krankheit
  • Begleitung von Menschen mit einer geistigen Behinderung
  • Im Bereich der versicherungspsychiatrischen Begutachtung können wir auf eine über zehnjährige intensive und anhaltende Tätigkeit zurückblicken. Gerade in Zeiten sich einerseits wandelnder Rechtssprechung in der Sozialversicherung und gesteigerten Qualitätsansprüchen an die Begutachtung andererseits, ist für uns die objektive Darstellung der Beschwerden oberstes Gebot. Dabei setzen wir vermehrt Persönlichkeitstests, Beschwerdevalidierungstests und neuropsychologische Analysen mit ein (z.B. zur Objektivierung von Aufmerksamkeitsstörungen).
    Aber auch Abklärungen zum Thema ADHS, somatoforme Schmerzstörung oder dementielle Erkrankungen sind Teil unserer Gutachtenstelle .
  • Das SWISS MEDICAL CENTER ist das ganzheitliche Diagnostik- und Behandlungszentrum unserer medizinischen Praxis. Wir führen laborchemische Untersuchungen durch, um ergänzende personalisierte Behandlungskonzepte in die Therapie zu integrieren.
    Grundlegend dafür war die Erkenntnis, dass Müdigkeit, Aufmerksamkeitsdefizite, Lustlosigkeit, Kopfschmerzen, Schlafstörungen oder psychische Labilität nicht unbedingt den Beginn eines Burnout oder einer depressiven Störung darstellen müssen, sondern ebenso Symptome eines Eisenmangelsyndroms sein können. Inzwischen sind wir ein zertifiziertes Eisenzentrum und bieten in unserer Praxis Eiseninfusionen an. Ferner können auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten zu psychischen Symptomen führen (z. B. die Histamin Intoleranz) oder eine gestörte Darmflora.
    Zudem führen wir orthomolekulare Infusions-Behandlungen und Behandlungen mit Mikronährstoffen (Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente) zur psychischen Stabilisierung durch.

“Das echte Gespräch bedeutet: aus dem Ich heraustreten und an die Tür des Du klopfen.“

Albert Camus




Praxis

  • Bei akuten psychischen Belastungen ist eine Krisenintervention oder eine fokussierte Kurztherapie entlastend. Dabei steht das belastende Ereignis im Vordergrund und Sie erfahren Hilfe durch die Anwendung von coping Strategien, emotional balancing und durch Techniken, welche das zermürbende Gedankenkreisen stoppen.
  • Eventuell ist der Einsatz von Psychopharmaka notwendig. Dazu gehört eine detaillierte somatische Vorabklärung, damit Sie von einer nebenwirkungsarmen personalisierten Medikation profitieren können. Zudem integrieren wir alternativmedizinische Behandlungsansätze und beziehen die an Bedeutung gewinnende Darm-Hirn-Achse in die Behandlung mit ein.
  • Die klassische Psychotherapie basiert auf analytischen Elementen nach C. G. .Jung und dem Person-zentrierten Ansatz von C. Rogers. Grundlage ist die humanistische Überzeugung, dass jeder Mensch über ein ihm innewohnendes Potenzial zur Persönlichkeitsentwicklung hat und über eine konstruktive Gestaltung seines Lebens verfügt. Dieser Ansatz wird auch in der anthroposophischen Psychotherapie verfolgt, erweitert um das Wissen von der Dreigliederung des Menschen (Körper, Seele und Geist), wobei der geistige Aspekt des Menschen niemals krank werden kann, woraus sich auch die Salutogenese speisst.
  • Bei chronischen psychischen Krankheiten ist vor allem sozialpsychiatrisches Denken und Handeln notwendig, um die sozialen Auswirkungen der Krankheit zu begrenzen. Eine geregelte Arbeit, ausreichende Erholung, soziale Kontakte, Ernährung, genügend Schlaf und Medikamente sind notwendig, damit sich ein seelisches Gleichgewicht trotz Belastung durch die Krankheit einstellen kann. Viele sprechen heute von der bio-psycho-sozialen Psychiatrie, ohne sich genau dazu zu äussern, wie dieses Modell in der Praxis gelebt werden kann. Da gesunde Anteile und Krankheit oft nebeneinander bestehen und ineinander übergehen, bedarf es gemäss der Schweizerischen Gesellschaft für Sozialpsychiatrie SGSP einer besonderen Anstrengung diese drei Dimensionen gleichberechtigt und miteinander verbunden in Behandlung, Rehabilitation und sozialem Alltag zu leben. Der Einbezug von Bezugspersonen und Angehörigen ist dabei oft hilfreich.
  • Die Betreuung und Begleitung von Menschen mit einer Intelligenzminderung sind ein weiterer Schwerpunkt unseres therapeutischen Angebotes.
  • Meine Begutachtung richtet sich nach den Qualitätsleitlinien für Versicherungspsychiatrische Gutachten der SGPP/SGVP
  • Seit 2005 habe ich für unterschiedliche Begutachtungsstellen (unter anderem für asim, Universitätsspital Basel und medaffairs, Basel) regelmässig psychiatrische Fachgutachten erstellt.
  • Seit 2009 bin ich Mitglied der Swiss Insurance Medicin, Interessengemeinschaft Versicherungsmedizin Schweiz
  • Daneben privatgutachterliche Tätigkeit für die IV, SUVA und Privatversicherer (Krankentaggeld)
  • Gegengutachten (Zweitmeinungen) bei Haftpflichtfragen
  • Militärgutachten
  • Forensische Gutachten

Seit 2009 bin ich Mitglied des FU-Gerichtes (ehemalige Psychiatrische Rekurskommission).

Das Gericht für fürsorgerische Unterbringungen (FU-Gericht) entscheidet über Beschwerden gegen fürsorgerische Unterbringungen, die von der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde oder der Sozialmedizin der Gesundheitsdienste (ehemals „Amtsarzt“) verfügt wurden. Ebenso entscheidet es über Beschwerden von Personen, die von der Einrichtung, in welcher sie untergebracht sind, zurückbehalten bzw. nicht entlassen oder ohne Zustimmung behandelt oder in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt werden.

Die Richterinnen und Richter sind, mit Ausnahme der Präsidentin, vom Regierungsrat gewählt (letzte Wahl Sommer 2017).
Die Entscheide des FU-Gerichts erfolgen jeweils in interdisziplinär zusammengesetzten Dreiergremien.




Informationen

  • Jahrgang 1966
  • Abgeschlossene Lehre als Verlagsbuchhändler 1986
  • Staatsexamen Universität Basel 1997
  • Mitglied der FMH und der MedGes Basel seit 1997
  • Physiologisches Institut Basel, Lehrtätigkeit 1997 – 1999
  • Assistenzarzt an der psychiatrischen Universitätsklinik Basel 1999 – 2001
  • Oberarzt am Externen Psychiatrischen Dienst Bruderholz 2001 – 2006
  • Weiterbildung am C.G.Jung Institut Zürich 2001 – 2004
  • Facharzttitel Psychiatrie FMH 2004, Mitglied der Fachgruppe Psychiatrie Basel Stadt
  • Praxiseröffnung 2005
  • Weiterbildung Traumatherapie (L. Reddemann) 2005
  • Weiterbildung zertifizierter medizinischer Gutachter 2006 – 2009
  • Mitglied der Swiss Insurance Medicin (SIM) 2009
  • Mitglied am FU-Gericht 2009
  • Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Psychiatrie 2010
  • Schweizerische Arbeitsgemeinschaft von Ärzten für Menschen mit einer geistigen oder mehrfachen Behinderung 2012
  • Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Anti Aging und Prävention 2012
  • Weiterbildung in vorbeugender Medizin, funktioneller Medizin und orthomolekularer Medizin (seit 2013)
  • Weiterbildung am Schweizerischen Tropeninstitut Basel. Swiss TPH advanced studies: living and working in resource-poor countries 2014
  • Weiterbildung Notfallmedizin: SGNOR Dienstarzt 2014
  • Ärztliche Projektbegleitung in Tamil Nadu (Indien) 2014
  • Ärztliche Projektbegleitung in Madhya Pradesh (Indien) 2016

Die Anforderungen der FMH und der Schweizerischen Gesellschaft für Psychiatrie SGPP bezüglich regelmässiger Weiterbildung werden erfüllt.

Die eigene therapeutische Tätigkeit wird in externer Supervision und Intervision kritisch reflektiert.

  • Die Trepanations-Metapher. Über den literarischen Umgang mit einem medizinischen Thema. Karger Verlag, Basel 1997
  • Die Zersplitterung des Ich. Zur Physiologie des Dichtens bei Durs Grünbein. die drei 67 (1997)
  • Trepanation is a Metaphor. Acta Neurochir 140 (1998)
  • Die Macht der Sprache. Psychiat. Prax. 26 (1999)
  • Therapeutische Probleme positiv erlebter Halluzinationen . Psychiat. Prax. 26 (1999)
  • Handeln aus Einsicht. Psychiat. Prax. 26 (1999)
  • Wie untersucht man die Lebensqualität von psychisch kranken Patienten? Psychiat. Prax. 26 (1999)
  • Designerdrogen im Psychiatrischen Kontext. Psychiat. Prax. 27 (2000)
  • Kognitiver Leistungsabbau schizophrener Langzeitpatienten ist nicht gleichzusetzen mit Demenz. Psychiat. Prax. 27 (2000)
  • Jakob Christ: Erlebte Sozialpsychiatrie. Von amerikanischen Anfängen und europäischen Traditionen. Edition Das Narrenschiff im Psychiatrie Verlag Bonn, 2002
  • Materia medica – zur Innenansicht von Sprache. Text+Kritik 153 (2002)




Links


Doc24.ch zeigt, welche Psychiater, Psychologen und Ärzte aus Basel gerade Patienten aufnehmen.

Im Notfall gehen Sie bitte folgendermassen vor:
Lebensbedrohlicher Notfall: Ambulanz 144 oder REGA 1414

Über die medizinische Notrufzentrale MNZ der Ärztegesellschaft Basel, Tel. +41 61 261 15 15 erreichen Sie 24/7 den im Kanton Baselstadt oder Baselland diensthabenden Notfallpsychiater.

Weitere Notfallnummern:

  • 117 Polizei
  • 118 Feuerwehr
  • Vergiftungsunfälle
  • 143 Die dargebotene Hand
  • 147 Kinder- und Jugendnotruf
  • Universitätsspital Basel: +41 61 265 25 25
  • Kantonsspital Baselland Bruderholz: +41 61 436 36 36




Kontakt

Innere Margarethenstr. 17

4051 Basel

Telefon +41 61 271 77 74

Kontaktaufnahme bitte per Email an  mail@praxisfischer.com

Bei Notfällen wenden Sie sich bitte an die medizinische Notrufzentrale,
Telefon 061 261 15 15

Email:  mail@praxisfischer.com

Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Siedas Hausaus.

↓

Es ist, wie es ist.

 

Impressum:
Dr. med. Roman Fischer
Postfach 111
4001 Basel

Datenschutzerklärung

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout

Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken.
Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter den Google Analytics Bedingungen bzw. unter der Google Analytics Übersicht. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Webseite Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

Zum Schutz ihrer Aufträge per Internetformular verwenden wir den Dienst reCAPTCHA des Unternehmens Google Inc. (Google). Die Abfrage dient der Unterscheidung, ob die Eingabe durch einen Menschen oder missbräuchlich durch automatisierte, maschinelle Verarbeitung erfolgt. Die Abfrage schließt den Versand der IP-Adresse und ggf. weiterer von Google für den Dienst reCAPTCHA benötigter Daten an Google ein. Zu diesem Zweck wird Ihre Eingabe an Google übermittelt und dort weiter verwendet. Ihre IP-Adresse wird von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung dieses Dienstes auszuwerten. Die im Rahmen von reCaptcha von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Für diese Daten gelten die abweichenden Datenschutzbestimmungen des Unternehmens Google. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien von Google finden Sie unter: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/